Verständlich schreiben für die Öffentlichkeit: Ein Schreibworkshop

Oliver Genschow

Termin: Samstag, 15.09.2018, 13-17h und Sonntag, 16.09.2018, 9-17h
Ort: SH 2.101 (Seminarhaus)
Einen Lageplan der Gebäude am Campus Westend finden Sie hier.

Kaum eine Wissenschaft hat eine derart hohe und breite Bedeutung für das tägliche Leben wie die Psychologie. Wissenschaftliche Erkenntnisse einem Laienpublikum zu kommunizieren wird daher nicht nur immer häufiger gefordert, sondern ist auch sehr lohnenswert. Mitunter kann sich dies allerdings als recht kompliziert erweisen. Der folgende Workshop soll Sie deshalb dabei unterstützen, Ihre Forschung ansprechend aufzubereiten, sodass Sie diese einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen können.

Das Ziel des kostenlose Onlinemagazin In-Mind (de.in-mind.org) ist es, die wissenschaftliche Psychologie in all Ihrer Breite und Tiefe für die Öffentlichkeit darzustellen. Wissenschaft hat ihre eigene Sprache, die nicht immer alltagstauglich ist. Daher ist es uns ein Anliegen, komplizierte wissenschaftliche Befunde in einfacher und verständlicher Sprache aufzubereiten und dabei Interesse für psychologische Forschung zu wecken. Die Fertigkeiten, die dazu nötig sind, wollen wir in dem geplanten Workshop vermitteln.

Im Rahmen dieses Workshops werden wissenschaftlich arbeitende PsychologInnen, die bei In-Mind als HerausgeberInnen arbeiten, ihre Erfahrung beim Schreiben für Laien weitergeben und Ihnen beim Verfassen eines Überblickartikels anleiten. Ziel des Workshops ist es, Ihnen anhand eines eigenen Manuskriptentwurfs die Kernelemente eines guten populärwissenschaftlichen Artikels beizubringen. Um die Inhalte des Workshops weiter zu vertiefen und anzuwenden, erhalten Sie während des Workshops und im Anschluss des Workshops die Möglichkeit, Ihr Manuskript zu überarbeiten und dann bei In-Mind einzureichen.

InteressentInnen werden gebeten, bis zum 31. Juli 2018 ein Abstract (250 bis max. 500 Wörter) zu einem psychologischen Thema ihrer Wahl an o.genschow@in-mind.org zu schicken. Auf Basis des eingereichten Abstracts und Feedback werden die TeilnehmerInnen während des Workshops ihre jeweiligen Manuskripte weiterentwickeln.