Pre-Conference-Workshop

Plan B: Arbeitsmöglichkeiten in der Rechtspsychologie

Workshopleiter: Herr Prof. Dr. Rainer Banse

Der Workshop richtet sich primär an wissenschaftlich tätige Psychologen (Doktoranden, Postdoktoranden), die sich über Arbeitsmöglichkeiten im Bereich der Rechtspsychologie informieren wollen. Der Workshop ist in drei Abschnitte gegliedert. Zunächst gibt Anja Kannegießer anhand konkreter Fallbeispiele einen Einblick in die Tätigkeit Psychologischer Sachverständiger im Familienrecht und der Begutachtung der Glaubhaftigkeit von Zeugenaussagen. Im zweiten Abschnitt gibt Alexander Schmidt einen Überblick über die Tätigkeit von Psychologen im Straf- und Maßregelvollzug, sowie als psychologische Sachverständige im Bereich Kriminalprognose und Begutachtung der Schuldfähigkeit. Rainer Banse informiert schließlich im dritten Abschnitt über das inzwischen recht breite Spektrum der Ausbildungs- und postgradualen Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich der Rechtspsychologie an Universitäten, Hochschulen und durch die Fachverbände DGPs/BDP. Neben den verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten werden die Chancen am Arbeitsmarkt sowohl im Bereich von Institutionen (JVAs, Forensische Kliniken, außeruniversitären Forschungsinstituten) sowie als selbstständiger psychologischer Sachverständiger dargestellt. Entgegen weit verbreiteter Ansichten sind die beruflichen Chancen für qualifizierte Rechtspsychologinnen und Rechtspsychologen in den nächsten Jahren voraussichtlich sehr gut.

« Zurück zur Liste der Pre-Conference-Workshops