Personality Trait Change through Intervention

Viele Studien belegen, dass sich Persönlichkeitsmerkmale über die Lebensspanne verändern. Weil Persönlichkeitsmerkmale bedeutsame Kriterien wie z.B. ökonomischen Erfolg und Beziehungszufriedenheit sowie Gesundheit und Wohlbefinden vorhersagen, stellt sich die Frage, ob Persönlichkeitsmerkmale durch Interventionen wie Psychotherapie, Training und Coaching verändert werden können. Eine kürzlich erschienene Meta-Analyse (Roberts et al., 2017) zeigt, dass sowohl klinische als auch nicht-klinische Interventionen zu stabilen Veränderungen von Persönlichkeitsmerkmalen führen können, die insbesondere emotionale Stabilität und Extraversion betreffen. In diesem Hot Topic werden Studien vorgestellt, die Veränderungen von Persönlichkeitsmerkmalen durch verschiedene Interventionen nachweisen. Prozesse und Mechanismen, die solche intentionalen Veränderungen über relativ kurze Zeiträume fördern, werden thematisiert. Zudem sollen relevante methodische und statistische Fragen, wie z.B. die State-Trait-Unterscheidung, aufgegriffen werden. Dass sich Persönlichkeitsmerkmale relativ schnell verändern lassen, ist ein gesellschaftlich wichtiger Befund, der für Interventionsprogramme in so verschiedenen Bereichen wie der Pädagogischen und Klinischen Psychologie und im Human Ressource Management relevant ist.